Cookies

Cookie-Nutzung

Makita Staubsauger – ein Akkusystem für viele Geräte

Makita ist ein prominenter Hersteller unter den Elektrowerkzeugen. Gerade die Akkuschrauber oder Heckenscheren sind bei den Kunden hoch angesehen. Es gibt aber auch die passenden Staubsauger für den Haushalt oder die Werkstatt. Ob mit Akku oder ohne – der Einsatzbereich bestimmt das jeweilige Modell. Dabei kannst du dich auf eine gute Saugleistung und hochwertige Verarbeitung verlassen.
Besonderheiten
  • starke Saugkraft
  • gute Akkuleistung
  • wechselbarer Akku
  • nass und trocken
  • für Haushalt und Werkstatt

Makita Staubsauger Test & Vergleich 2021

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Die Makita Staubsauger fügen sich durch ihre blaue Farbe nicht nur optisch in das Sortiment ein. Der Hersteller setzt auf ein Akkusystem für viele der Geräte, sodass die Akkus immer wieder ausgewechselt werden können.
  • Die Modelle zeigen sich leistungsstark und sind für Arbeiten im Haushalt, in der Werkstatt oder Garage zu nutzen. Große Staubbehälter und verschiedene Leistungsstufen sind bei fast allen Modellen zu finden.
  • Das Sortiment teilt sich in die Handsauger, Akku-Staubsauger oder gar Rucksack-Staubsauger. Je nach Einsatzbereich muss die Funktionsweise angepasst werden. Die Marke orientiert sich mehr am Heimwerker-Bereich.

Makita VC2512L

Makita VC2512L
Besonderheiten
  • Volumen 25 Liter
  • 2600 Watt
  • 8 kg Gewicht
  • Klasse L
  • 72 dB
139,00 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Mit diesem Modell bekommst du einen soliden Nass-/Trockensauger. Er gehört der Filterklasse L an und ist für Reinigungsarbeiten geeignet oder zur Fremdabsaugung bei anderen Werkzeugen und Maschinen. Makita hat deshalb eine Steckdose am Sauger angebracht, sodass andere Elektrowerkzeuge direkt über den gleichen Stromanschluss genutzt werden können. Du brauchst also keine Verlängerung mehr ziehen. Zudem gibt es ein automatisches Anlaufen, wenn der Staubsauger aktiviert wird. Der Filter kann immer auf Knopfdruck gereinigt werden. Im Inneren befindet sich ein Kunststofftank mit einem Volumen von 25 Litern. Der Schlauch zur Absaugung und verschiedene Aufsätze sind im Lieferumfang enthalten. Insgesamt besitzt das Modell eine Leistung von 2.600 Watt und ist mit einer praktischen Kabelhalterung versehen.
Die Kunden sind mit dem Gerät sehr zufrieden und nutzen es gern als Werkstattsauger. Auch zur Reinigung von Fahrzeugen kommt der Sauger zum Einsatz. Selbst mit feinstem Staub bei Renovierungsarbeiten kommt das Modell klar. Der Filter kann über einen einfachen Knopfdruck gereinigt werden und die Saugleistung bleibt bestehen. Auch die Lautstärke wird als angenehm beschrieben. Nicht jedes Makita Werkzeug ist aber mit dem Gerät zu kombinieren und manche Kunden wünschen sich noch einen kleinen Bürstenaufsatz.

VorteileNachteile
  • guter Werkstattsauger
  • großer Behälter
  • Filter einfach zu reinigen
  • auch für Feinstaub geeignet
  • angenehme Lautstärke
  • funktioniert nicht mit jedem Makita Werkzeug

Handstaubsauger Makita DCL182Z

Handstaubsauger Makita DCL182Z
Besonderheiten
  • 60 m3/h Luftfördermenge
  • 20 – 40 Min Akkubetrieb
  • 18 V Akku
  • 1,3 kg Gewicht
  • Schwarz/Blau
34,75 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Makita bietet einen kompakten Handsauger, der mit einem Akku betrieben werden kann. Insgesamt stehen dir zwei Leistungsstufen zur Verfügung. In der stärkeren Stufe hält der Akku nur etwa 20 Minuten. Wer mit der Leistung etwas runter geht, verdoppelt seine Akkulaufzeit. Ein Verlängerungsrohr sowie eine Fugendüse sind im Lieferumfang bereits enthalten. Dadurch erreichst du auch die kleinsten Ecken. Die Bodendüse ist etwas größer dimensioniert mit einer Breite von 22 cm. Mit einem Gewicht von 1,3 kg hältst du den Staubsauger problemlos in der Hand, ohne vorzeitig Ermüdungserscheinungen zu bekommen. Der Sauger ist aber nicht mit einem Behälter ausgestattet, sondern sammelt alles in einer Tüte oder einem Beutel. Diese muss regelmäßig ausgetauscht werden.
Die Kundenrezensionen zeigen viele positive Erlebnisse mit dem Handstaubsauger. Er funktioniert auf verschiedenen Untergründen, kann aber nicht immer mit Leistung überzeugen. Steinchen oder ähnlicher Schmutz bleiben bei zu geringer Saugstufe einfach liegen. Für besonders feinen Bohrstaub sollte die mitgelieferte Papiertüte als Filter verwendet werden. Von den Maßen her zeigt sich das Modell kompakt und ist schnell einsatzbereit.

VorteileNachteile
  • für Glatt- und Teppichboden
  • Akku austauschbar
  • große Bodendüse
  • effektiv und bequem
  • geringes Gewicht
  • Saugleistung teilweise zu gering
  • Filter stark reinigungsbedürftig

Makita DCL180ZB Akkusauger

Makita DCL180ZB Akkusauger
Besonderheiten
  • Laufzeit 20 Min
  • 18 V Akku
  • 0,65 L Volumen
  • 1,2 kg Gewicht
  • mit Fugendüse
39,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Dieser Handstaubsauger von Makita kann mit dem gleichen Akkusystem wie viele andere Werkzeuge des Sortiments betrieben werden. Es handelt sich um eine Akkuspannung von 18 Volt. Setzt du also in anderen Bereichen auf Makita, lassen sich die Akkus auch für diesen Sauger nutzen. Die Laufzeit beträgt bei voller Leistung 20 Minuten. Der Staub wird in einem Behälter gesammelt und lässt sich anschließend über dem Mülleimer entleeren. Insgesamt 0,655 L Volumen stehen dir hier zur Verfügung. Im Lieferumfang sind eine Bodendüse, ein Saugrohr und eine Fugendüse enthalten. Das ganze Modell kommt auf ein leichtes Gewicht von 1,2 kg, sodass es auch mit einer problemlos gehalten werden kann.
Kunden haben den Sauger fast täglich in Gebrauch, da er sich praktisch und flexibel zeigt. Er besitzt dank Akku genug Leistung und ist dennoch Leise. Ob in der Werkstatt oder auf dem Teppich gesaugt werden muss, spielt hier keine Rolle. Manche Kunden würden sich noch eine Wandhalterung wünschen und auch das Saugrohr ist nicht besonders lang ausgeprägt. Größere Menschen werden sich also öfter bücken müssen. Dafür ist das Gewicht möglichst gering und der Einsatzbereich sehr vielseitig.

VorteileNachteile
  • gute Saugleistung
  • einfaches Akkusystem
  • Akku wechselbar
  • leichtes Gewicht
  • mit Staubbehälter
  • Saugrohr recht kurz
  • keine Wandhalterung

Staubsauger von Makita – für Werkstatt und Haushalt geeignet

Makita ist eigentlich ein Unternehmen, das für viele Elektrowerkzeuge und Heimwerker-Bedarf bekannt geworden ist. Die Staubsauger werden deshalb vorrangig der Garage, dem Keller oder der Werkstatt zugeordnet. Für die Multifunktionsgeräte zum Nass- und Trockensaugen ist diese Annahme durchaus berechtigt. Makita bietet aber auch Hand- und Akkustaubsauger im Programm, die gerne im Haushalt zur täglichen Reinigung verwendet werden. Welche Vorteile dir die verschiedenen Sauger bieten und wie sich das Sortiment genauer aufteilt, wollen wir dir in den folgenden Abschnitten näher erläutern.

Die Gerätetypen – von Hand- bis Akkustaubsauger

Makita führt insgesamt drei verschiedene Kategorien in seinem Sortiment. Hier solltest du dir zunächst Gedanken über den Einsatzbereich machen. Kommt der Staubsauger nur in der Werkstatt zum Einsatz oder soll er dich bei Reinigungsarbeiten im Haushalt unterstützen. Alle Modelle zeichnen sich hier durch eine kompakte Bauweise, durch ein leistungsstarkes System und meist auch den Akkubetrieb aus. Die Einteilung verhält sich wie folgt:

Handstaubsauger

Diese Geräte dienen zur Säuberung von kleinen Flächen, Treppenstufen oder gar im Auto. Die kompakte Bauweise wird durch einen starken Akku ergänzt. So entstehen Laufzeiten bis zu 40 Minuten. Die Geräte sind mit einem Teleskoprohr und unterschiedlichen Aufsätzen ausgestattet. Für Böden kommt die breite Düse zum Einsatz.

VorteileNachteile
  • kompakte Größe
  • verlängerbar mit Saugrohr
  • flexible Anwendung
  • schneller Einsatz
  • keine Verbindung zu anderem Werkzeug

Bodenstaubsauger

Die Bodenstaubsauger von Makita sind eher als Multifunktionsgeräte zu sehen. Sie sind mit Rollen ausgestattet und lassen sich leicht manövrieren. So kommen sie in Werkstätten oder Garagen zum Einsatz. Dank des großen Behälters im Inneren saugen sie nass oder trocknen. Flüssigkeiten stellen also kein Problem für die Modelle darf. Dank zusätzlicher Steckdose kannst du das Werkzeug direkt anschließen und der Sauger startet, sobald das Werkzeug in Betrieb ist.

VorteileNachteile
  • Laufrollen
  • starke Leistung
  • Nass- und Trockensauger
  • mit Steckdose für Werkzeug
  • Kabelanschluss

Akkustaubsauger

Die Akkustaubsauger verlassen sich auf ein einheitliches System von Makita. So können sie auch mit Akkus betrieben werden, die von anderen Werkzeugen stammen. Meist sind die sehr kompakt gefertigt und für den schnellen Einsatz vorgesehen. Es gibt daneben Bodenstaubsauger, die mit Akku funktionieren. Meist handelt es sich um ein 18v Akku.

VorteileNachteile
  • starker Akku
  • lange Laufzeit
  • schnell Einsatzbereit
  • große Modellauswahl
  • hoher Preis

Staubsauger Rucksack

Für einen schnellen und flexiblen Einsatz sind manche Akkugeräte von Makita mit einem Tragegurt versehen. Zusätzlich kannst du das Teleskoprohr in der Länge verändern. Mobile Arbeiten sind also kein Problem mehr. Die Saugkraft lässt sich stufenweise einstellen und viele Modelle sind mit einem HEPA-Filter für Allergiker ausgestattet.

VorteileNachteile
  • flexibler Einsatz
  • mit Teleskoprohr
  • bequemes Gurtsystem
  • HEPA-Filter
  • Gewicht berücksichtigen

Wie genau die Makita Akku Sauger funktionieren, erläutert das Unternehmen in einem eigenen Werbevideo selbst:

Das 18 V Li-Ion Akkusystem – für alle Geräte einsetzbar

Makita bietet das wohl weltweit größte Akkusystem für seine Geräte an. Das bedeutet: alle Staubsauger, Werkzeuge oder Gartenhelfer können mit dem gleichen Akku betrieben werden. Die Aufnahmen sind gleich und die Geräte beziehen die gleiche Leistung. Über 320 Werkzeuge lassen sich mit diesem System betrieben. Das Sortiment ist sehr breit gefächert und viele der Staubsauger gehören hier dazu. Es gibt kompakte Handstaubsauger oder auch größere Bodenstaubsauger, die mit einem Akku ausgestattet werden können. Du entscheidest dich beim Kauf also, ob du noch einen Akku brauchst oder nur den Staubsauger selbst. Das passende Ladegerät gibt es natürlich auch im Sortiment. Noch mehr Leistung bekommst du mit zwei in Reihe geschalteten 18 Volt Akkus, die einfach in die passende Halterung gesteckt werden müssen.

Hinweis
Die Akkuleistung der Staubsauger hängt immer von der eingestellten Saugstufe ab. Auch höchster Stufe sind manchmal nur 20 – 40 Minuten Laufzeit möglich.

Weitere Extras – Filterreinigung, LED Beleuchtung und mehr

Die Staubsauger von Makita bringen weitere Extras und Besonderheiten mit sich. So sind viele der Modelle mit einem bürstenlosen Motor ausgestattet. Er bringt mehr Ausdauer, eine kompakte Bauweise und eine längere Lebensdauer mit sich. Das zeigt sich bei Akkugeräten besonders praktisch. Zubehörteile und Aufsätze sind meist nah am Gerät platziert, sodass du sie auch während der Reinigung zur Hand nehmen kannst. Weitere Besonderheiten sind:

LED Beleuchtung

Die beleuchteten Bürsten bringen wirklich jeden Schmutz zum Vorschein. Das erleichtert dir die Handhabung unter Möbeln oder in dunklen Bereichen.

HEPA-Filter

Allergiker sollten sich für ein Modell mit HEPA-Filter entscheiden. Feinste Partikel bleiben im Filter hängen und die ausgestoßene Luft ist deutlich sauberer.

Memory-Funktion

Mit dieser Funktion merkt sich der Sauger die eingestellte Saugleistung und startet nach dem Einschalten direkt mit diesem Wert.

Gerätesteckdose

Sie ermöglicht das Anschließen von weiteren Werkzeugen. Dabei startet die Saugkraft erst, wenn das Werkzeug eingeschaltet wurde.

Selbstreinigendes Filtersystem (Push and Clean)

Gerade die großen Modelle sind mit solch einem Filtersystem ausgestattet. Auch Knopfdruck reinigen sich die Filter selbst und bieten dir anschließend wieder die volle Saugleistung. Besonders hilfreich ist die Funktion bei feinem Staub vom Schleifen oder ähnlichen Arbeiten.

Akku Anzeige

Die Akkukapazität wird dir über eine Anzeige angegeben. So siehst du genau, wie viel Saugleistung dir noch zur Verfügung steht.

Staubsauger mit oder ohne Beutel?
Das Auffangen von Schmutz und Staub funktioniert entweder über einen Behälter aus Kunststoff oder über ein Textilfiltersystem. Viele Modelle werden beutellos angeboten und verursachen deshalb auch keine laufenden Kosten. Andere Makita Staubsauger kannst du mit einem Beutel aus Papier oder aus Stoff betreiben. Das hängt ganz vom Einsatzbereich ab.

Makita Staubsauger Roboter – reinigt von selbst

Der DRC200Z ist der Akku-Saugroboter von Makita. Er übernimmt die Reinigung von größeren Flächen zwischen 300 und 500 m². Über einen Timer stellst du genau ein, wann er mit der Reinigung im Haus beginnen soll. Außerdem lässt sich der Arbeitsbereich definieren. Gibt es also Bereiche, in denen er nicht saugen soll, stellst du das direkt ein oder klebst sie auf dem Boden ab. Ein spezielles Klebeband wird mit dem Sauger geliefert und macht das Festlegen der Bereiche sehr einfach möglich.

Die Sensoren rings um den Roboter registrieren Hindernisse oder Stufen ideal, sodass er nicht hinabstürzen kann. Im Inneren befindet sich ein 2,5 Liter Staubbehälter mit einem waschbaren Filter. Eine Fernbedienung ist im Lieferumfang enthalten.

Neben einem Zufallsmodus kannst du auch ein Saugmuster einstellen. Entscheide selbst, welches Muster besser zur deiner Fläche passt. Die meisten Kunden nutzen das Modell für den industriellen Einsatz. Große Rotorbüsten holen dabei den Dreck auf jeder Ecke. Eine LED auf der Oberseite gibt einen Hinweis über den Füllstand der Staubbox.

Makita Staubsauger im Vergleich – Werkstatteinsatz im Vordergrund

Makita konzentriert sich mit seinem Sortiment ganz klar auf Elektrowerkzeuge, die größtenteils im Akkubetrieb laufen. Die angebotenen Staubsauger sind daher eher für den schnellen Einsatz in der Garage oder gar den industriellen Einsatz vorgesehen. Heimwerker können sich in Kombination mit anderen Werkzeugen auf die Modelle verlassen und fangen feinen Staub oder gar Flüssigkeiten problemlos im Behälter auf. Zur besseren Übersicht wollen wir dir die beliebtesten Geräte und wichtige Informationen etwas näher vorstellen:

Serie/ModellBesonderheiten
VC2512l
  • Nass-Trockensauger
  • als Fremdabsaugung bei Maschinen
  • Filterklasse L
  • 25 Liter Kunststofftank
  • inkl Kabelhalterung
  • Push and Clean Filterreinigung
DCL281FZ
  • Akkustaubsauger
  • 18 Volt Akkubetrieb
  • beutellos
  • 2-stufiger Textilfilter
  • leicht im Gewicht
  • LED Beleuchtung
DVC350Z
  • kompakter Akkustaubsauger
  • mit Tragegriff
  • 3 l Staubsack
  • nicht für Betonstaub geeignet
  • 2 stufige Saugkraft
  • als Gebläse nutzbar
DVC152LZ
  • ausgestattet mit 2 Akkus
  • Nass- und Trockensauger
  • bürstenloser Motor
  • großer An- und Ausschalter
  • Staubklasse L
  • Kantenschutz
VC4210M
  • Nass-Trockensauger
  • selbstreinigender Filter
  • Gerätesteckdose
  • 42 Liter Kunststofftank
  • praktische Kabelhalterung
  • Staubklasse M
CL072DZ
  • für Polster und Treppenstufen
  • hohe Saugleistung
  • leiser Betrieb
  • kompakte Bauweise
  • 2 Saugstufen
  • Akkubetrieb

Zubehör – Filter, Düsen und Staubsaugerbeutel

Neben dem umfangreichen Angebot an verschiedenen Staubsaugern zeigt sich auch das Zubehör von Makita als vielseitiger Service. Hier sind nicht nur die Akkus gemeint. Du bekommst für jedes Modell die passenden Staubsaugerbeutel und Filtersäcke. Diese variieren aber in der Größe und müssen immer genau zum Sauger gehören. Darüber hinaus gibt es die Vorfilter, Grobfilter oder Textilfilter als einzelne Artikel nachzukaufen. Viele davon lassen sich einfach auswaschen und wiederverwenden. Sind sie aber zu stark verschmutzt oder gar verschlissen, müssen sie ausgetauscht werden.

Mit den jeweiligen Adaptern lassen sich weitere Zubehörteile und Düsen mit den Staubsaugern verbinden. Makita bietet ein wirklich großes Sortiment, das für Laien nicht schnell überblickt werden kann. Wer sich passendes Zubehör bestellt, sollte also genau die Bezeichnung des Modells kennen, damit die Aufnahme die gleiche ist. Neben den Düsen sind folgende Teile interessant:

  • Transportbügel
  • Reinigungsbürste
  • Absaugrohr
  • Trägerplatte
  • Absaugstutzen
  • Späneabführung

Weitere beliebte Werkzeuge von Makita

Der japanische Hersteller Makita begeistert immer wieder mit neuen Innovationen, Werkzeugen und Reinigungsgeräten. Die Produkte sind robust verarbeitet und zeigen von einer hochwertigen Qualität. Allerdings kommt es für viele Kunden auf die funktionellen Eigenschaften an. So haben sich auch neben den Staubsaugern viele Werkzeuge etabliert, die dank einheitlichem System alle mit den gleichen Akkus gespeist werden können. Dazu gehören folgende Maschinen:

  • Stichsäge
  • Akkuschrauber
  • Kreissäge
  • Nagler
  • Rasenmäher
  • Hochdruckreiniger
  • Heckenschere
  • Kettensäge
  • Schlagbohrer

Testberichte und Erfahrungen – sehr gute Handhabung

Die Kunden sind mit der hohen Qualität und der soliden Verarbeitung der Staubsauger sehr zufrieden. Gerade bei den Akkugeräten sprechen sie von einem leichten Gewicht und einer guten Verteilung. So kommt es zu keinen Ermüdungserscheinungen und du kannst lange mit den Saugern arbeiten. Darüber hinaus bieten manche Produkte eine Garantie von 3 Jahren, weil sich auch Makita seiner Qualität sicher ist.

Ein großer Vorteil ist natürlich der systematische Akkubetrieb, sodass die Akkus zwischen den einzelnen Geräten getauscht werden kann. Aber auch die einfache Handhabung und Bedienung der Staubsauger gefällt den Kunden. Über einen Adapter lassen sich Werkzeuge mit den Staubsaugern verbinden. Die Saugfunktion schaltet sich dann nur ein, wenn das Werkzeug eingeschaltet wird. Der Geräuschpegel hält sich in Grenzen. Mancher Schleifer ist hier deutlich lauter, als der Staubsauger selbst. Anderen Staubsaugern wird ein lautes Betriebsgeräusch nachgesagt, was die Kunden aber in der Werkstatt nicht gerade störend finden. Makita achtet auf recht große Behälter, damit das Intervall für die Leerung recht lange ausgedehnt werden kann.

Einen Testbericht zum DVC860L im Akkubetrieb oder im Netzbetrieb findest du im folgenden Video:

Der Hersteller setzt auf die Li-Ion Technologie bei den Akkus und Kunden profitieren von einer gewissen Langlebigkeit. Dafür musst du aber mit einem höheren Preis rechnen und immer auf die Laufzeit achten. Diese sollte dem Einsatzzweck angemessen sein. Außerdem ist die Dichtung am Staubsauger regelmäßig zu prüfen.

Ein Tipp zum Preis
Prüfe immer, ob der Akku im Preis enthalten ist oder nicht. Manche Makita Staubsaugern wirken recht günstig, werden aber ohne Akku geliefert. Wer bereits Akkus von anderen Werkzeugen in seinem Sortiment besitzt, ist auf diese bei der Neubestellung nicht angewiesen.

Das Unternehmen Makita – Qualität aus Japan

Makita ist ein japanisches Unternehmen, das im März 1915 gegründet wurde. Zunächst handelte es sich um eine Reparaturwerkstatt für Motoren und um eine Ankerwicklerei. Die ersten Elektrogeräte wurden in den 50er Jahren in Japan betrieben. Kurz darauf entwickelte der Hersteller auch eigene Werkzeuge. Der 6500D war beispielsweise der erste eigene Makita Akkubohrschrauber auf dem Markt. In Deutschland gibt es seit den 70er Jahren eine eigene Niederlassung. Die Marke ist vor allem bei Heimwerkern bekannt, die auf Qualität setzen und langlebiges Werkzeug nutzen wollen. Auch der Profibereich wird teilweise mit den Makita Werkzeugen ausgestattet.

FAQ – häufig gestellte Fragen

FrageAntwort
Welcher Akku für Makita Staubsauger?
  • Die meisten Makita Staubsauger sind mit dem 18V Li-Ion Akku ausgestattet.
  • Es gibt nur wenige oder kleine Modelle, die mit 7,2 V oder mit 14,4 V betrieben werden.
Wo gibt es Makita Staubsaugerbeutel?
  • Makita führt die Staubsaugerbeutel selbst in seinem Sortiment.
  • Das Angebot ist recht groß, da es verschiedene Formen und Volumen gibt.
Was ist ein Makita Staubsauger Adapter?
  • Für den Anschluss von Elektrowerkzeugen an den Makita Staubsauger brauchst du einen Adapter.
  • So wird der Staub von den Arbeiten gleich vom Sauger aufgenommen.

Weiterführendes

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben