Cookies

Cookie-Nutzung

Kärcher Staubsauger – für die professionelle Bodenreinigung

Der Markenname Kärcher ist aus dem Bereich der Staubsauger und Industriesauger kaum wegzudenken. Die kompakten Geräte überzeugen mit einer großen Leistung und sind für verschiedene Anwendungen der Bodenreinigung nutzbar. Stets erkennbar bleibt das klassische Design in Gelb und Schwarz. Weitere Besonderheiten der Kärcher Staubsauger erklären wir dir in unserem Ratgeber.
Besonderheiten
  • globaler Anbieter
  • große Funktionalität
  • Benutzerfreundlichkeit
  • nass und trocken saugen
  • typisches Design

Kärcher Staubsauger Test & Vergleich 2021

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Kärcher zählt zu den größten Anbietern für Reinigungstechnik. Dabei deckt die Produktpalette sowohl den privaten als auch gewerblichen Bereich ab. Hier findest du verschiedene multifunktionale Sauger für deinen Einsatzzweck.
  • Verschiedene technische Innovationen gehen auf das Unternehmen zurück, wie beispielsweise der Düsenwechsel über QuickClick oder das Umfahren von Hindernissen mit dem EasySlider.
  • Die Modelle zeugen von einem hohen Bedienkomfort, einem großen Aktionsradius und viel Zubehör. Ob klein und kompakt oder für die komplette Bodenreinigung – das Sortiment ist vielseitig.

Kärcher WD3 Mehrzwecksauger

Kärcher WD3 Mehrzwecksauger
Besonderheiten
  • Volumen 17 Liter
  • Behälter aus Edelstahl
  • 200 Air Watt Leistung
  • 2 Saugrohre
  • Nass- und Trockensaugdüse
69,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Der WD3 Mehrzwecksauger von Kärcher gehört zur Einstiegsklasse und zeigt sich vielseitig und kompakt. Er ist mit einem robusten Edelstahlbehälter ausgestattet mit einem Volumen von 17 Litern. Ein spezieller Patronenfilter gehört zur Grundausstattung bei Kärcher. So kannst du problemlos nass und trocken saugen, ohne den Filter wechseln zu müssen. Praktisch zeigt sich die Blasfunktion, beispielsweise für Laub. Außerdem kannst du bei kurzen Unterbrechungen stets die Parkposition einnehmen. Dabei liegt das Saugrohr nicht auf dem Boden, sondern wird am Sauger selbst fixiert. Das Unternehmen hat zum Öffnen des Behälters ein eigenes System mit dem Namen „Pull & Push“ entwickelt. So kannst du den Sauger leicht öffnen. Das Zubehör wird bequem am Sauger verstaut und ist immer griffbereit. Sogar für das Anschlusskabel gibt es einen eigenen Haken.
In den Rezensionen ist von einer guten Saugleistung die Rede. Das Modell rollt ohne Probleme durch die Wohnung und kann für verschiedene Einsätze gebraucht werden. Die Handhabung ist einfach und das Zubehör ist in einer angenehmen Höhe immer griffbereit. Da es sich aber um eine Art Industriesauger handelt, musst du mit einem höheren Geräuschpegel rechnen.

VorteileNachteile
  • sehr gute Saugleistung
  • vielseitig einsetzbar
  • großer Behälter
  • einfaches Rollen
  • laute Betriebsgeräusche

Kärcher WD6 Premium Sauger

Kärcher WD6 Premium Sauger
Besonderheiten
  • Edelstahlbehälter
  • 30 Liter
  • nass und trocken
  • mit Steckdose
  • Blasfunktion
184,89 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Dieser Mehrzwecksauger von Kärcher geht zuverlässig gegen trockenen und nassen Schmutz vor. Dafür besitzt er einen 30 Liter großen Behälter aus Edelstahl. Damit aber große und schwere Wassermengen nicht mit dem Behälter entnommen werden müssen, gibt es eine praktische Ablassschraube. Außerdem findest du am Gehäuse eine zusätzliche Steckdose, falls weiteres Werkzeug im Gebrauch ist. Vor allem in der Werkstatt oder im industriellen Bereich sind die Kunden für diese Funktion dankbar. Im Lieferumfang sind noch eine Fugendüse, ein Flachfaltenfilter sowie zwei Saugrohre enthalten. Die praktische Parkposition erlaubt dir das einfache Abstellen des Saugrohrs. Über den Drehschalter regulierst du die Leistung. Außerdem verlässt sich Kärcher auch bei diesem Modell auf die patentierte Technik für die Filterentnahme.
Das Modell kassiert viele positive Bewertungen. Die meisten Kunden nutzen den Sauger für Renovierungsarbeiten oder in der Werkstatt. Er kommt also weniger als herkömmlicher Staubsauger zum Einsatz. Der Tragegriff ist angenehm und die Saugfunktion für Wasser überzeugt so manchen Nutzer. Obwohl du mit einem höheren Preis rechnen musst, stimmt hier die Leistung.

VorteileNachteile
  • Nassfunktion
  • ergonomischer Tragegriff
  • gute Saugleistung
  • Ablassschraube
  • zusätzliche Steckdose
  • hoher Preis

Kärcher SE 4002 Waschsauger

Kärcher SE 4002 Waschsauger
Besonderheiten
  • 1400 Watt
  • 73 dB Betrieb
  • 230 mm Arbeitsbreite
  • 1 bar Sprühdruck
  • 1l/min Sprühmenge
209,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Dieser Waschsauger von Kärcher kommt beispielsweise auf verschmutzten Polstern oder Teppichen zum Einsatz. Er besitzt einen integrierten Sprühsaugschlauch und eine Waschdüse, um das Reinigungsmittel aufzutragen und anschließend gemeinsam mit dem Schmutz wieder aufzunehmen. Dadurch sind die gereinigten Flächen deutlich schneller wieder begehbar. Das Wasser gelangt mit viel Druck in die Polster und Flächen und löst dort den Schmutz auf. Diese Fasertiefe und hygienische Sauberkeit kommt vor allem Allergikern zugute. Du kannst den Waschsauger auch auf Matratzen oder Autositzen zum Einsatz bringen. Neben der Waschdüse für die Polsterreinigung ist auch ein Hartbodenaufsatz im Lieferumfang vorhanden. Daneben gibt es eine Fugendüse, ein Schaumstofffilter und einen Papierfilterbeutel. Ebenso findest du einen passenden Teppichreiniger.
Die Nutzer sind mit dem Gerät sehr zufrieden. Es hält dicht und die Funktionen sind wie beschrieben. Selbst starke Teppiche und Polster sind nach wenigen Stunden wieder trocken und begehbar. Die Polsterdüse zeigt sich sehr handlich und die Bedienung ist einfach zu verstehen. Außerdem loben die Kunden den großen Wassertank. Bei manchen Kunden gibt es eine zu starke Schaumentwicklung.

VorteileNachteile
  • hält dicht
  • einfache Handhabung
  • praktische Polsterdüse
  • großer Lieferumfang
  • für Allergiker geeignet
  • Schaumentwicklung möglich

Staubsauger von Kärcher – knallgelb und superstark

Das deutsche Unternehmen Kärcher ist global Player und gehört zu den größten Herstellern für Reinigungsgeräte. Der stetige technische Fortschritt und die nahe Entwicklung am Kunden hat die Produkte immer weiter vorangetrieben. Es gibt einfache Staubsauger für den Hausgebrauch, Mehrzwecksauger für Werkstatt oder Renovierungsarbeiten und Saugroboter, die sich ihren Weg allein durch die Wohnung bahnen. Welches Modell ist nun für deine Zwecke geeignet? Wir haben einen genaueren Blick auf das Sortiment geworfen und stellen dir beliebte Serie und Besonderheiten der Kärcher Staubsauger näher vor. Eines haben die Modelle gemeinsam: sie sind an ihren knalligen Design in Gelb und Schwarz stets zu erkennen. Allein optisch hat Kärcher eine ganz besondere Marke geschaffen.

Kärcher Typen – von Bodenstaubsauger bis Handstaubsauger

Zunächst solltest du dir einen groben Überblick über das Sortiment verschaffen, da sonst schnell der Überblick zu verlieren ist. Kärcher bietet für fast jeden Einsatz und für fast jeden Bereich das passende Modell. Das betrifft nicht nur die schnelle Reinigung im privaten Haushalt, sondern auch die industrielle oder gewerbliche Reinigung. Deshalb teilen sich die Geräte in Staubsauger und in Multifunktionale Sauger. Die einfachen Staubsauger besitzen eine gute Saugkraft und bringen eine gewisse Wendigkeit mit. Daneben gibt es spezielle Modelle für Allergiker. Zum besseren Verständnis wollen wir die klassischen Modelle noch näher unterscheiden:

Handstaubsauger

Die Modelle sind recht kompakt und bieten trotzdem eine gute Leistung. Sie eignen sich für kleine Haushalte mit weniger Stauraum und sind trotzdem stark in jedem Raum einsetzbar.

Kabellose Staubsauger

Diese Geräte werden von einem leistungsstarken Li-Ion Akku angetrieben und bieten dir die maximale Bewegungsfreiheit im Haushalt. Gleichzeitig kannst du dich auf das saubere Ergebnis verlassen.

Staubsauger mit Beutel

Trotz Beutel sind diese Staubsauger mit einem hygienischen Filtersystem ausgestattet und kommen in einfachen Privathaushalten zum Einsatz. Die Bodendüse kann für jede Bodenart umgestellt werden.

Staubsauger ohne Beutel

Hier setzt Kärcher auf die Multizyklonentechnologie statt Beutel. Wer also keine Staubbeutel mehr nachkaufen will und den Schmutz einfach im Mülleimer entsorgt, sollte sich diese Modelle näher anschauen.

Staubsauger mit Wasserfilter

Der Wasserfilter ist vor allem für Allergiker interessant. Der Staubsauger erzeugt dabei nicht nur saubere Böden, sondern auch eine frischere Raumluft.

Die Multizyklonentechnologie sammelt den Schmutz nicht in Filterbeuteln, sondern leitet ihn in einen transparenten Behälter weiter. Du brauchst also keine Filter oder Staubbeutel mehr austauschen und nur noch den Behälter mit einem Knopfdruck ausleeren. Zudem bieten gerade die Bodenstaubsauger eine Parkposition. Das Saugrohr muss nicht auf dem Boden abgelegt werden. Das Kabel wickelt sich automatisch wieder auf und ist sicher verstaut.

Die Wasserfilter DS 6 machen sich die natürliche Wasserkraft zunutze. Dabei verwirbelt die Saugleistung das Wasser im Filter. Der Schmutz wird dabei sofort im Wasser gebunden und die Abluft komplett gereinigt. Vor allem Allergiker profitieren von diesem Kärcher System, da selbst die Ausscheidungen von Hausstaubmilben im Wasser bleiben. Nach dem Einsatz entleerst du das Wasser einfach und es wird kein Staub mehr aufgewirbelt. In Kombination mit dem HEPA 12 Filter werden auch Pollen, Pilzsporen und Bakterien gebunden. Der Zwischenfilter kann ausgewaschen werden und ist langlebig.

Wie gut der kabellose Staubsauger funktioniert, zeigt dir Kärcher auf seinem eigenen Youtube Kanal im folgenden Video:

Kärcher Mehrzwecksauger – für professionellen Einsatz

Die Multitalente sind Mehrzwecksauger oder Waschsauger. Sie eigenen sich zum Entfernen von nassem oder trockenem Schmutz und sind für grobe oder feine Partikel bestens ausgestattet. Entwickelt wurden die Geräte für den professionellen Einsatz, doch auch im privaten Gebrauch finden sich immer wieder Einsatzmöglichkeiten. Der große Vorteil liegt im Durchmesser des Schlauches. So können auch Steinchen oder größere Partikel einfach aufgesaugt werden. Ob Werkstatt, Renovierung oder Frühjahrsputz – folgende Modelle stehen dir zur Verfügung:

Mehrzwecksauger

Die Mehrzwecksauger funktionieren trocken und nass. Sie sind für groben und feinen Schmutz geeignet und saugen problemlos größere Wassermengen auf. Ihr Einsatzbereich erstreckt sich rund ums Haus bei Renovierungsarbeiten sowie in Keller, Garage und Werkstatt.

Waschsauger

Die Kärcher Waschsauger kümmern sich um Polster, textile Flächen oder Teppichböden. Sie sind für Allergiker und Haustierbesitzer geeignet und reinigen bis tief in die Fasern.

Asche- und Trockensauger

Diese Modelle sind für Aschereste und trockenen Schmutz geeignet. Ob für den Kamin im Winter oder für die Grillstelle im Sommer, auf diese Sauger kannst du dich verlassen und behältst saubere Hände.

Als Besonderheit kann die Blasfunktion beim WD3 Sauger genannt werden. So fegst du das Laub oder andere feinen Partikel schnell zusammen. Zudem gibt es eine Gerätesteckdose am Staubsauger selbst. Hier schließt du Schleifer oder andere Werkzeuge an und saugst den entstandenen Staub direkt mit weg. Die flexiblen Rollen erhalten dir deine Wendigkeit, ohne groß Kraft aufbringen zu müssen. Zudem setzt Kärcher auf eine hohe Qualität und damit eine lange Lebensdauer seiner Geräte.

Kärcher Saugroboter RC 3 – mit App-Steuerung

Der Kärcher Saugroboter ist mit einem zuverlässigen Kamera-Laser-Navigationssystem ausgestattet. Er erstellt also eine Karte seiner Umgebung und sorgt dadurch für eine gründliche Reinigung. Kein Krümel bleibt zurück. Über eine App kannst du den RC3 programmieren und stellst ein, welche Bereiche im Haus gesaugt werden sollen. Alles andere erledigt der Roboter von selbst. Er fährt an Kanten entlang und reinigt auch in den Ecken. Die Kombination aus den Bürsten und der Saugfunktion ist dabei für kleinen und groben Schmutz geeignet. Die App ist benutzerfreundlich und startet den Sauger automatisch. Weitere Vorteile sind:

  • Dual-Bürstensystem
  • leistungsstarker Li-Ion-Akku
  • intuitive Bedienung
  • integrierte Feinfilter

Die einfache App-Steuerung wird in diesem Video genauer erklärt. So reinigt sich dein Boden förmlich von selbst:

Kärcher Staubsauger im Vergleich – privat oder professionell

Kärcher teilt sein Sortiment in zwei Bereiche. So gibt es eine Produktlinie für private Anwender, die einen Staubsauger für ihren Haushalt oder einen Mehrzwecksauger für ihre Garage suchen. Daneben finden gewerbliche Anwender eine professionelle Serie mit mehr Leistung und abgestimmten Funktionen für den Einsatzbereich. Einige der beliebtesten Modelle stellen wir dir nun kurz vor:

Serie/ModellBesonderheiten
VC 5
  • kompakter Handstaubsauger
  • patentiertes 3-fach Teleskopsystem
  • beutelloser Filter
  • kompakt und platzsparend
  • starke Saugleistung
  • hohe Wendigkeit
VC 5 Cordless
  • kabelloser Staubsauger
  • besonders kompakt
  • vielseitig einsetzbar
  • 60 Minuten Akkulaufzeit
  • umschaltbare Bodendüse
  • Reinigung bis tief unter Möbel
VC 2
  • einfacher Staubsauger mit Beutel
  • für Privathaushalte
  • automatische Kabelaufwicklung
  • Klapp-Tragegriff
  • Fach für Zubehörteile
  • stufenlose Leistungsregulierung
VC 3
  • Multizyklon Staubsauger
  • auswaschbarer Schmutzbehälter
  • Parkposition
  • Kabelaufwicklung
  • mit Parkettdüse
  • HEPA-Hygienefilter
DS 6
  • Staubsauger mit Wasserfilter
  • 99,5 % gereinigte Abluft
  • mit HEPA 12 Filter
  • variables Teleskopsaugrohr
  • Kabel wickelt automatisch auf
  • für Allergiker geeignet
WD3
  • Mehrzwecksauger
  • 17 Liter Kunststoffbehälter
  • Patronenfilter
  • viel Zubehörteil
  • abnehmbarer Handgriff
  • Pull & Push Verschlusssystem
WD6
  • Mehrzwecksauger mit Edelstahlbehälter
  • patentierte Filterentnahmetechnik
  • für trockenen und nassen Schmutz
  • Blasfunkion
  • Ablassschraube
  • Zubehöraufbewahrung
SE 6.100
  • Waschdüse zur Polsterreinigung
  • 2-in-1 Komfortsystem
  • ideal für Allergiker
  • ergonomischer Tragegriff
  • handliche Drehverschlüsse
  • einfacher Wechsel zwischen nass und trocken
AD 4
  • 600 Watt Turbine
  • Aschesauger
  • Filterreinigungssystem
  • praktischer Handgriff
  • verchromtes Saugrohr
  • mit Bodendüse

Zubehör und Reinigungsmittel von Kärcher

Mit den originalen Zubehörteilen der Marke erweiterst du bequem den Einsatzbereich deiner Geräte. So sind sie für jeden Einsatz gerüstet und passen sich deinen persönlichen Anforderungen an. Im Fall der Kärcher Staubsauger sind beispielsweise Motorschutzfilter oder HEPA-Filter gemeint. Diese lassen sich bequem austauschen. Auch die Düsen und Möbelpinsel sind separat zu haben, für eine professionelle Polsterreinigung. Für den Saugroboter gibt es neue Seitenbürsten oder Feinfilter, damit der Motor im Inneren nicht verschmutzt.

Je nach Gerät und Anwendung kannst du dich auf die professionellen Reinigungsmittel von Kärcher verlassen. Diese sind umweltverträglich und ressourcenschonend. Abgestimmt auf den jeweiligen Sauger bekommst du nicht nur ein gutes Ergebnis, sondern sparst dir Wasser, Energie und Zeit. Die Reinigungsmittel sind biologisch abbaubar und manche Produkte sogar aus 100 % nachwachsenden Rohstoffen hergestellt. Alle Angebote und aktuelle Aktionen sind bei Kärcher im Onlineshop zu bekommen. Weitere Informationen zu Versand und Lieferung bekommst du im Service auf der Website.

Weitere Reinigungssysteme – für Fenster oder Hartböden

Kärcher hat sich zu einem echten Reinigungsspezialisten entwickelt. Du kannst dich im Sortiment nicht nur auf die Staubsauger verlassen. Es gibt spezielle Hartbodenreiniger, die das Wischen für dich übernehmen und bequem mit einer Hand geführt werden können. Selbst hartnäckiger Schmutz hat hier keine Chance mehr. Ähnlich funktioniert das Prinzip beim Dampfreiniger. Er bringt einen feuchten Nebel auf den Untergrund und saugt diesen wieder ab. Weitere Reinigungsgeräte für deinen Haushalt sind:

  • Akku-Fensterreiniger
  • Hochdruckreiniger
  • Kehrmaschinen
  • Terrassenreiniger
  • Akku-Besen
  • Dampfbügelstation
  • Dampfsauger

Testberichte und Erfahrungen – gute bis sehr gute Ergebnisse

Die Kärcher Staubsauger und Reiniger landen immer wieder auf den vorderen Plätzen bei Testergebnissen. Dabei überzeugen sowohl die Reinigungsleistung als auch die Haltbarkeit des Geräts. Das Unternehmen setzt auf eine gute Verarbeitung und eine hohe Qualität der Materialien. Das fällt den Kunden an der Haptik und der Bedienung auf. Gleichzeitig sind sie von der einfachen Handhabung und Ergonomie überzeugt. Gelobt wird der einfache Filterwechsel. Hier hält Kärcher ein Patent auf das selbst entwickelte System. Die größeren Mehrzwecksauger sind mit einer Ablassschraube für den Behälter ausgestattet. Du brauchst diesen also nicht mehr aus dem Sauger heben und entleeren. Daneben gibt es noch weitere komfortable Zusatzfunktionen, die von den Kunden sehr geschätzt werden. Alle Serien sind zudem mit einem umfassenden Zubehörsortiment ausgestattet. Ob zusätzliche Düsen oder Bürsten – so ist der Staubsauger für jeden Einsatz geeignet.

Das Angebot wächst an akkubetriebenen Modellen, die bis zu einer Stunde Laufzeit garantieren. Außerdem unterscheidet Kärcher nach einfachen Modellen der Einstiegsklasse und nach Premiummodellen bei manchen Serien. Die Premium-Geräte haben beispielsweise einen Behälter aus Edelstahl oder sind widerstandsfähiger gegen jede Art von Schmutz. Die Modelle sind leistungsstark und ausgereift, weswegen gute bis sehr gute Testnoten vergeben werden konnten. Welche genau das sind, haben wir dir hier kurz zusammengefasst:

  • Kärcher WD 6 Premium – Gut (1,5) – Haus und Garten Test 04/2019
  • Kärcher WD 3 Premium – Gut (1,6) – Haus und Garten Test 04/2018
  • VC 6 Premium – Gut (2,0) – Stiftung Warentest 05/2015

Das Unternehmen Kärcher – Spitzenklasse der Reinigungsindustrie

Namensgeber Alfred Kärcher gründete sein Unternehmen im Jahr 1935, spezialisierte sich aber erst in den 50er Jahren auf die Reinigungsgeräte. Mit stetiger Entwicklung brachte Kärcher den ersten Hochdruckreiniger in Europa heraus, der auch mit heißem Wasser arbeiten konnte. Anschließend wurde das Angebot immer mehr erweitert. Auch Dampfreiniger und Nass-/Trockensauger kamen hinzu und wurden von den Kunden sehr geschätzt. Bis heute sind die Geräte an ihrem leuchtend gelben Design erkennbar, was zu einem echten Markenzeichen geworden ist. Das Unternehmen zeigt sich breit aufgestellt und deckt in der Reinigungsindustrie recht viele Bereiche ab.

FAQ – häufig gestellte Fragen

FrageAntwort
Wo werden Kärcher Staubsauger hergestellt?
  • Kärcher führt seinen Sitz in Winnenden in Deutschland.
  • Die Produktion läuft überwiegend in Deutschland ab.
  • Es gibt aber auch ausländische Produktionsstätten in Brasilien und weitere Vertriebsgesellschaften weltweit.
Welcher Kärcher Staubsauger ist gut?
  • Alle Modelle werden als hochwertig und gut bezeichnet.
  • Welchen Staubsauger du brauchst, hängt von deinen Wünschen und dem Einsatzbereich ab.
Was kostet ein Kärcher Staubsauger?
  • Die Preise liegen meist im dreistelligen Bereich.
  • Einen guten Staubsauger bekommst du für 100 – 300 Euro, je nach Ausstattung.

Weiterführendes

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben